Clogging

Was ist Clogging

Was ist Clogging? Clogging ist eine Tanzart, die sich im Laufe der Zeit aus verschiedenen historischen Tanzformen entwickelt hat und deren Besonderheit die zusätzlichen Stepptanzschritte sind. Zur rhythmischen Betonung dieser Schritte werden Schuhe getragen, die vorne und hinten mit Eisen (Taps) beschlagen sind. Ursprünglich wurde Clogging mit Holzschuhen (Clogs, - daher der Name) oder barfuss getanzt und war in dieser Form ein Tanz der einfachen Leute. Der bloße Name Clogging stellt einen Anhaltspunkt für den Ursprung dieses Tanzes dar.

Clogging gehört zur großen Familie des Step-Dancing, genauso wie der in Europa wesentlich bekanntere Stepp-Tanz (Tap-Dancing). Clogging hat sich aus verschiedenen Formen europäischer Tänze entwickelt (z. B. Irish Jig und englisch Step-Dancing). Es wurde insbesondere in den Appalachen in den Vereinigten Staaten gepflegt und dort als Appalachian-Flatfooting oder manchmal auch als Buck-Dancing bezeichnet. Daraus entstand dann in den Jahren ca. 1930-1949 das jetzige moderne Clogging.

Im Wesentlichen besteht Clogging aus acht Grundschritten, diese bilden die Grundlage für alle Schrittkombinationen. Traditionell wird zu Blue Grass und Country & Westernmusik getanzt. Doch heutzutage verwendet man jede Art von Musik über Popmusik bis hin zu Techno oder Irish. Getanzt wird vor allem allein ohne Partner, oft in Reihen (sogenannte Line Dances).
Es gibt aber auch Clogging-Tänze mit Partner (Duetts), oder in Formationen wie bei Contra-Dance und Square-Dance.

Wer also Lust hat dies zu erlernen, bekommt weitere Infos bei Tina Kipp unter der Telefonnummer 04921/44433 oder im Internet unter http://www.smiling-frog-hoppers.de

Lehrkräfte

Tina Kipp fing 1988 an Square Dance zu lernen und ein Jahr später Round Dance. Die ersten Clogging Stepps lernte sie 1991. Seit 1992 unterrichtete sie regelmäßig Clogging und wurde 1994 einer der Gründungsmitglieder des ECTA Clogging Council. Tina legte als eine der ersten, die EEP Prüfung zum ECTA Certified Leader ab. Sie war der zweite ECTA Clogging Coordinator von 1997 bis 2004. Seit 1999 unterrichtet sie auch Irish Dance und ist Mitglied der „World Irish Dance Asscociation“ (WIDA). In Emden und Umgebung leitet sie 2 Clogging Clubs und 3 Irish Dance Clubs. Das Unterrichten hat sie gelernt, indem sie es einfach ausprobiert hat. Hilfe gab es damals nicht viel. Sie besuchte Caller School und die ECTA Convention. Dies war ein Grund, um 1999 zusammen mit Kenny Reese und Heike Ludwig die „International Clogging Instructor School“ (ICIS) zu gründen, die erste Clogging Instructor School in Europa.

Kosten

Es ist die passive Mitgliedschaft im Verein erforderlich. Zusätzlich beträgt der Beitrag 110,00€ im Jahr.

Zeiten:

Dienstag: 19:30 Uhr Gymnasium am Treckfahrtstief (GaT)


Auskünfte erteilt die ISV-Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 0 49 21 / 58 79 41 oder Tina Kipp unter der Telefonnummer 0 49 21 / 4 44 33.



 

nach oben